Sicherheitslücke Mensch - Schwachstellen gibt es nicht nur in der Technik

Der IT-Service ist in jedem Unternehmen ein beliebter Ansprechpartner. Doch so häufig die Mitarbeiter mit den EDV-Fachkenntnissen gerufen werden, so selten liegt ein echter Software- oder Hardwaredefekt vor. Die Hauptursache aller Störungen sind Bedienfehler, Versäumnisse und andere menschliche Fehler. Das muss jedoch nicht so bleiben. 

 

Handgemachte Serviceausfälle oft vorhersehbar

Die Vielfalt der Programme und Möglichkeiten ist für viele Mitarbeiter nicht leicht zu verstehen. Gerade das Zusammenspiel von Geräten und Software im Firmennetzwerk führt immer wieder dazu, dass MitarbeiterInnen im falschen Moment Eingaben machen oder ungünstige Prozesse in Gang setzen. Regelmäßige Fortbildungen wirken gegen die Problematik an. Neben der initialen Ausbildung der MitarbeiterInnen und Arbeitnehmer darf also die Option "Schulungen bei neuer Software oder neueren Versionen" nicht vergessen werden.

Lebenszyklus elektronischer Geräte verstehen

Nicht nur bei reinen PC-Arbeitsplätzen, auch in ausführenden Gewerken gilt: Je höher das Verständnis für die Maschinen und Programme, desto niedriger die Fehlerquote. Um ein Netzwerk aus elektronischen Geräten in einem Betrieb möglichst lange verfügbar zu halten, sollten die Mitarbeiter über die Phasen der Lebenszyklen aufgeklärt sein und somit die Ersatzteilplanung effizient laufen. Sind die Mitarbeiter über die Auswirkungen von Geräteausfällen in Kenntnis gesetzt, so können sie sensibler mit den entsprechenden Maschinen und Rechengeräten umgehen.

Kostenintensive, menschengemachte Fehler vermeiden

Bei Aus- und Fortbildungen entstehen gewisse Kosten für den Dozenten, Materialien sowie Reisekosten. Welche Mitarbeiter wann in den Genuss welcher Schulung gelangen, sollte wohlüberlegt werden. Bei der Auswertung der vielfältigen Angebote im Bereich der Erwachsenenbildung zu IT-Themen, lassen Sie sich am besten von Insidern beraten. Informieren Sie sich bei uns über Fortbildungen und vermeiden Sie somit künftig Anwendungsfehler, durch mangelhaft geschulte Mitarbeiter!

Ich freue mich auf Ihre Projektanfragen.
Ihr Ralf Ströbele
Ralf Ströbele

Related Posts

securITy 2470256800227677355

Dieses Blog durchsuchen

Like us

Thomas Ströbele
Thomas Ströbele
Ralf Ströbele
Ralf Ströbele
item