Hosting - Wenn IT zur Dienstleistung wird

Hosting bedeutet, Kunden IT-Dienstleistungen über ein Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Dabei kann es sich um klassische Unternehmensanwendungen handeln, wie zum Beispiel Enterprise Resource Planning, Websites oder den E-Mail-Verkehr. So kann dies beispielsweise für einen Online-Händler durchaus attraktiv sein, wenn er seine E-Commerce-Angelegenheiten in vertrauensvolle Hände geben kann.


Der Hoster sorgt sich um einen reibungslosen Ablauf der Anwendung. Beinhaltet sind hierbei auch die Bereitstellung und das Management von Servern, Speichern und Netzwerken. Ressourcen können physisch oder virtuell sein und entweder exklusiv für nur einen Kunden vorgehalten oder von mehreren gemeinsam genutzt werden.

Private Cloud - aber sicher!


Beim Hosting werden mehrere Spielarten unterschieden


Auf der einen Seite stehen Public-Cloud-Angebote. Diese stellen die selben Anwendungen vielen verschiedenen Kunden über das Internet zur Verfügung. Sie werden in der IT-Welt Software as a Service (SaaS) genannt. Auf der anderen Seite steht Platform as a Service (PaaS). Hier nutzt eine Vielzahl an Kunden dieselbe Entwicklungsumgebung. Teilen sich mehrere Unternehmen dieselben IT-Ressourcen (Rechner, Server, Speicher), spricht man von Infrastructure as a Service (IaaS). Diese Vielfalt und Spezifikation macht schnell bewusst, dass Hosting für den einzelnen Nutzer von IT-Dienstleistungen günstiger ist, als selbst die gesamte Infrastruktur an Hard- und Software selbst bereitzuhalten.

Mit dem Konzept der Private Cloud…

…stellen Hostinganbieter ihren Kunden eine dedizierte IT-Umgebung bereit. Dabei sollen Managed-Service-Angebote vorher vereinbarte Service Levels in Bezug auf Verfügbarkeit und Performance der IT garantieren. Viele Entscheider in den Unternehmen ziehen Cloud-Infrastrukturen, Data Center Outsourcing oder Hosting, bei Überlegungen bezüglich des Betreibens ihrer IT in Erwägung. Bei der Entscheidung Zuständigkeiten bezüglich Applikationen auszulagern, fällt die Wahl zumeist auf SaaS. Dabei ist Outsourcing beim Bezug von IT-Leistungen durch Service-Provider das größte Segment. Beim Business Process Outsourcing werden gleich ganze Geschäftsprozesse ausgelagert, wie zum Beispiel die Spesenabrechnung.

yourIT - Wir helfen Ihnen auf Ihrem Weg zum passenden Hosting-Angebot

Bei deutschen Anbietern von Hosting…

… erwarten Experten besonders starkes Wachstum, da die Kunden in zunehmendem Maße Rechenzentren im eigenen Land bevorzugen. Ursache hierfür sind u. a. die strengen Datenschutzrichtlinien hierzulande sowie die Aktivitäten des US-Spionagedienstes NSA. Experten betrachten den Kauf von Server-Hardware und Software-Lizenzen sowie einen eigenen Betrieb zwar als eine Alternative für Großunternehmen. Für Kleinunternehmen hingegen ist die Nutzung von Cloud-Anwendungen konkurrenzlos einfach und günstig. Bei Cloud Computing spielt die Sicherheit der Daten eine wichtige Rolle. Deshalb können Service Provider, die ein Rechenzentrum in Deutschland betreiben, derzeit von Standortvorteilen profitieren. Kann der Cloud-Diensteanbieter eine §-11-Zertifizierung für die Auftragsdatenverarbeitung vorweisen, steht einem Auftrag fast nichts mehr im Weg.

Fazit


Insgesamt findet IT als Dienstleistung immer mehr Zuspruch. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen rechnet es sich, die Pflege komplexer Anwendungen und das Vorhalten der dafür erforderlichen Server, Speicher und Netzwerke an einen Hoster zu delegieren. Prüfen auch Sie, ob es sich nicht lohnt, in Zukunft IT als extern zugekaufte Dienstleistung zu nutzen. Wir von yourIT unterstützen Sie gerne dabei.

Ich freue mich auf Ihre Projektanfragen.

Ihr Ralf Ströbele
Ralf Ströbele

Related Posts

Slider 8645738999109819033

Dieses Blog durchsuchen

Like us

Thomas Ströbele
Thomas Ströbele
Ralf Ströbele
Ralf Ströbele
item