Industrie 4.0 - Digitalisierung der Industrie

Das, unter anderem von der Bundesregierung initiierte, Zukunftsprojekt Industrie 4.0 steht im Zeichen der Digitalisierung der Industrie. Die reale und virtuelle Welt verschmelzen zu einem sogenannten Internet der Dinge. Durch diese Verbindung eröffnen sich neue wirtschaftliche Potenziale, sodass in diesem Zusammenhang auch von einer vierten industriellen Revolution gesprochen wird.
Industrie 4.0 - dies steht für die zukünftige Entwicklung der industriellen Wirtschaft. Das Projekt sieht Folgendes vor: Individualisierte Produkte stehen in Verbindung mit einer flexibilisierten (Großserien-)Produktion, wobei Kunden und Geschäftspartner direkt in die Unternehmensprozesse und Wertschöpfungsketten eingebunden werden. Wandlungsfähigkeit und Ressourceneffizienz stehen dabei an erster Stelle. Die technologischen Grundlagen bilden cyber-phyische Systeme. Ein Unternehmen wird dadurch zur sogenannten Smart Factory (intelligente Fabrik).

Industrieelle Prozesse sollen künftig dezentral und dynamisch gesteuert werden. Produktionssysteme und Maschinen werden anpassungsfähig und sollen so die Produktion flexibler, schneller und individueller werden lassen. Zu diesem Zweck werden smarte Objekte in die Produktion eingebunden, welche dank der Ausstattung mit Barcodes oder RFID-Chips mit den Maschinen kommunizieren können und diesen so die Informationen liefern, um agieren zu können. Diese Form der Kommunikation und die damit einhergehende Verschmelzung von physikalischer und virtueller Welt wird als Internet der Dinge bezeichnet. Als cyber-physische Systeme werden Unternehmensprozesse und Internetdienste bezeichnet, die dank Sensorentechnik physikalische Daten erfassen und auf physikalische Vorgänge einwirken. Sie sind digital vernetzt und nutzen auf intelligente Weise Daten und Dienste. Damit lassen sich Produktionsprozesse innerhalb eines Unternehmens optimieren und Potenziale besser ausschöpfen.

Es geht jedoch nicht nur darum, die jeweilige Unternehmensleistung zu optimieren, sondern auch eine firmen- und branchenübergreifende Vernetzung zu schaffen. Auch für neue Geschäftsmodelle ergeben sich Möglichkeiten. Insbesondere im Bereich der Softwaretechnologien, die eine Herausforderung in der industriellen Entwicklung darstellen. Dies alles trägt dazu bei, Industrie in Zukunft effizienter zu machen.

Nutzen Sie Ihre Chance, an dem Projekt Industrie 4.0 teilzuhaben. Informieren Sie sich über Ihre individuellen Möglichkeiten und gestalten Sie das Projekt durch gezielte Maßnahmen aktiv mit und helfen Sie dabei, künftige Standards zu etablieren.

Industrie 4.0 macht allerdings nur Sinn, wenn Sie zuvor ein Büro 4.0-Projekt in Ihrem Unternehmen durchgeführt haben. Büro 4.0 - das ist die Digitalisierung Ihrer Verwaltungsprozesse. Solange Ihre Verwaltung mit Excel und Access arbeitet, wird Sie die Datenflut der ans Internet angebundenen Maschinen nicht bewältigen können. Mehr dazu unter
www.buero40.eu,
www.buero40.com und unter
http://docuframe.blogspot.de/2016/02/buro-40-in-zusammenarbeit-mit-industrie.html

Unser Beratungspaket Büro 4.0 wurde übrigens von der Initiative Mittelstand als BEST OF CONSULTING 2016 ausgezeichnet. Mehr zum Beratungspaket unter
http://www.mitgroup.eu/Unsere-Beratungspakete/buero-4-0-wo-lohnt-die-digitalisierung

Kontaktieren Sie uns!

Ich freue mich auf Ihre Projektanfragen.
Ihr Ralf Ströbele
Ralf Ströbele

Related Posts

IT-Infrastruktur 6128651583709014069

Dieses Blog durchsuchen

Like us

Thomas Ströbele
Thomas Ströbele
Ralf Ströbele
Ralf Ströbele
item